Fotos vom G-Wurf: Woche 3

Mit geöffneten Augen, auch wenn noch der blaue Schutzfilm sichtbar ist, sieht doch die Welt schon ganz anders aus. Neben Laufübungen, gibt es nun die Geschwister zu entdecken. Sind sie nicht zum Anbeißen? Nun reagieren die gar nicht mehr so Kleinen auch auf uns. Sie schimpfen schon über die Hausklingel, lassen sich aber dann genüsslich kraulen. Sie begrüßen Oma Mira mit einem Nasenstüber. Das größte Glück ist immer noch das Auftauchen der Mutter mit der gemütlichen Milchbar. Nach ausgiebigem Windeln ist ein Schläfchen angesagt. Das geht in den drolligsten Stellungen und bringt uns immer wieder zum Lachen.

Wie man sieht, halten sie schon Ausschau nach der weiten Welt. Der Umzug ins Kinderzimmer steht bevor.